SharePointCommunity
Die deutschsprachige Community für SharePoint, Microsoft 365, Teams, Yammer und mit Azure

Server nach SharePoint-Installation nicht mehr erreichbar

bewertet von 0 Usern
Beantwortet Dieser Beitrag hat 1 Geprüfte Antwort | 8 Antworten | 1 Follower

Ohne Rang
12 Beiträge
J. Schmidt erstellt in 5 Nov 2010 13:19
Normal 0 21 false false false DE X-NONE X-NONE MicrosoftInternetExplorer4

 

Ich habe in einer VM einen frischen 2008er Std Server mit 64bit und SP2 aufgesetzt und anschließend die Grundkonfiguration inkl. Updates gemacht. Feste IP vergeben, alles lief. Rollen hat er keine. Dann habe ich mir von der MS-Seite die "Microsoft SharePoint Foundation 2010" geladen und gestartet.

Hier muss man zuerst einige Dinge wie IIS etc. vorinstallieren, was auch alles geklappt hat.
Dann habe ich den SharePoint an sich installiert, was auch problemlos durchgelaufen ist.
Der SharePoint war dann wie gewohnt über den Browser erreichbar. Sowohl die normalen Seiten über Port 80 als auch die Zentraladministration.

Leider aber nur bis zu einem Neustart des Servers. Hier bleibt der 2008er Server nun mit der Meldung "Computereinstellungen werden übernommen..." stecken und nichts tut sich (für ca. 1h). Ich hab gelesen, dass so etwas mit IPv6 zusammenhängen kann, jedoch wurde da nichts geändert. IPv6 ist bzw. war aktiviert laut Server-Verwaltungskonsole. Es sei denn der SP hat das von alleine deaktiviert, das kann ich mir aber nicht vorstellen.

Habe dann anschließend die VM gelöscht und alles erneut gemacht. Dieses mal etwas vorsichtiger mit diversen Neustarts nach jeder Konfiguration. Und siehe da... exakt nach der Installation des SharePoints tritt das Problem wieder auf. Es liegt also definitiv irgendwie daran...

Ich kann den Server zwar im abgesicherten Modus starten und mich auch einloggen, jedoch habe ich da keine Möglichkeit etwas an der Netzwerkkarte zu drehen bzw. gar zu schauen, da der Treiber da leider nicht geladen wird.

Nach etwas mehr als 1h "Computereinstellungen werden übernommen", musste ich mich ca 1h lang einloggen mit dem Text "Benutzereinstellungen werden geladen".
Jetzt bin ich auch drin… leider ohne Netzwerkverbindung. Nun habe ich zum einen das Problem, dass der Server recht lahm ist... im Server-manager steht überall "Daten werden gesammelt".
Systemsteuerungen > Netzwerk und Freigabecenter lädt sich gerade leider auch tot... das auch schon seit gestern Abend, d.h. beide Anzeigen haben schon ca 16 Stunden zum laden gehabt. Ohne Erfolg.

 

Ein ipconfig sagt mir jedoch, dass es zu funktionieren scheint, bzw sollte. Dennoch ist der Server wie gesagt recht langsam und lässt mich einfach nicht die Konfiguration der Netzwerkkarte machen – sofern das Problem überhaupt hier zu suchen ist.

 

Ethernet-Adapter LAN-Verbindung:

   Verbindungsspezifisches DNS-Suffix:

   Beschreibung. . . . . . . . . . . : Intel(R) PRO/1000 MT-Netzwerkverbindung

   Physikalische Adresse . . . . . . : 00-50-56-BC-03-BA

   DHCP aktiviert. . . . . . . . . . : Nein

   Autokonfiguration aktiviert . . . : Ja

   Verbindungslokale IPv6-Adresse  . : fe80::e010:ecf8:xxxx:c46d%10(Bevorzugt)

   IPv4-Adresse  . . . . . . . . . . : 192.168.x.18(Bevorzugt)

   Subnetzmaske  . . . . . . . . . . : 255.255.255.0

   Standardgateway . . . . . . . . . : 192.168.x.xxx

   DHCPv6-IAID . . . . . . . . . . . : 234884137

   DHCPv6-Client-DUID. . . . . . . . : 00-01-00-01-14-64-27-55-00-50-56-BC-03-BA

   DNS-Server  . . . . . . . . . . . : 192.168.x.xxx

   NetBIOS über TCP/IP . . . . . . . : Aktiviert

 

Was evtl. noch komisch ist… der VM-Tools-Dienst wird nicht ausgeführt. Und viele andere Dienste, die eigentlich auf „automatisch“ stehen, laufen auch nicht.

Wenn ich einen zufälligen davon nun manuell starten will, bekomme ich die Meldung „Der Dienst ‚Dienstname‘ auf ‚Lokaler Computer‘ konnte nicht gestartet werden. Fehler 1053: Der Dienst antwortet nicht rechtzeitig auf die Start- oder Steuerungsanforderung.

Beantwortet Geprüfte Antwort

Ohne Rang
12 Beiträge

Nur um den Thread abzuschließen, die kurze Erfolgsmeldung.

Problem nicht wirklich gefunden, doch im 3.Versuch erfolgreich installiert. Die einzige Änderung zu den vorherigen Versuchen war die Umstellung des Servers auf  Server 2008 R2 Enterprise edition.

Alle Antworten

Top-10-Beitragsschreiber
1.714 Beiträge

Hast du das hier schonmal probiert:

http://sharepointcoding.wordpress.com/2009/11/19/sharepoint-2010-fimsyncronizationservice-problems/

 Edit: Was sagt der taskmanager sonst, welcher Prozess sich da soviel CPU-Leistung gönnt?

 

Beste Grüße,
Christian

http://www.sharepoint-rhein-ruhr.de

Ohne Rang
12 Beiträge

Das Problem ist nicht die CPU-Leistung, sondern dass viele Dienste erst gar nicht gestartet werden, die eigentlich automatisch starten und laufen sollten. Und der FIMSynchronizationService ist nicht dabei/installiert.

Top-10-Beitragsschreiber
1.714 Beiträge

Ja aber laut deiner Fehlerbeschreibung & -meldung

J. Schmidt:
 ‚Lokaler Computer‘ konnte nicht gestartet werden. Fehler 1053: Der Dienst antwortet nicht rechtzeitig auf die Start- oder Steuerungsanforderung

kann man schon schließen, dass irgendetwas die Systemleistung blockiert. Die Dienste werden offensichtlich nicht gestartet, weil sie in einen Timeout laufen, deswegen die Frage, welcher Prozess sich da die Systemleistung genehmigt bzw. das gesamte system blockiert.

Was passiert denn, wenn du IPv6 komplett abstellst? Mir ist klar, dass du gerade nicht in die IP Einstellungen kommst, eventuell auf einem neuen System testen. 

Beste Grüße,
Christian

http://www.sharepoint-rhein-ruhr.de

Ohne Rang
12 Beiträge
Normal 0 21 false false false DE X-NONE X-NONE MicrosoftInternetExplorer4

Ich habe nun über den abgesicherten Modus hinbekommen in die Netzwerkkonfiguration zu kommen. Dort IPv6 ausgemacht, angemacht, IP-Vergabe auf dynamisch (DHCP) gestellt… bringt alles nichts – Problem besteht weiterhin.

Dann dachte ich mir, dass ich den SharePoint mal runter werfe aber war auch nichts… das Ding lässt sich nicht deinstallieren und sagt nach ca 30min der Deinstallation folgende Meldung:

„Die Deinstallation von Microsoft SharePoint Foundation 2010 wurde nicht erfolgreich abgeschlossen. Mindestens eine erforderliche Office-Komponente wurde nicht erfolgreich abgeschlossen. Weitere Informationen finden Sie in der Setupprotokolldatei.“

Ich bin gerade dabei mich wieder „normal“ anzumelden und werde versuchen den SP darüber zu deinstallieren… aber das kann noch die eine oder andere Stunde dauern, bis mich der Server drauf lässt.

In der besagten Setupprotokolldatei steht übrigens folgendes:

Showing message Title: 'Setup', Message: 'Möchten Sie Microsoft SharePoint Foundation 2010 wirklich von dem Computer entfernen?'

Message returned: 6

Showing message Title: 'Warnung:', Message: 'Beachten Sie vor der Deinstallation dieses Produkts Folgendes:

- Durch das Entfernen dieses Produkts kann die Funktionalität für Websites teilweise verloren gehen, die von den von diesem Produkt installierten Features abhängig sind.

- Wenn Sie dieses Produkt über eine vorhandene Installation von SharePoint-Produkten installiert haben oder die Deinstallation nach diesem Dialogfeld abbrechen, müssen Sie den Konfigurations-Assistenten für SharePoint-Produkte erneut ausführen, um die Serverfarm nach dem Beenden des Setups neu zu konfigurieren.

Möchten Sie die Deinstallation jetzt ausführen?'

Message returned: 1

Kicking off chained uninstall...

Do not use Uninstall MSI to uninstall

Executing command path: 'C:\Program Files\Common Files\Microsoft Shared\Web Server Extensions\14\BIN\PSConfig.exe', args: '-cmd uninstall'

Command 'C:\Program Files\Common Files\Microsoft Shared\Web Server Extensions\14\BIN\PSConfig.exe' returned: 0

Executing command path: 'C:\Program Files\Common Files\Microsoft Shared\SERVER14\Server Setup Controller\dbwrap.exe', args: 'timeout=2950 InstallMode=Uninstall'

Error: Command: 'C:\Program Files\Common Files\Microsoft Shared\SERVER14\Server Setup Controller\dbwrap.exe' failed with error code: -2068643839. Type: 8::CommandFailed.

Showing completion dialog.

Reboot requested if needed.

No reboot is needed.

Catalyst execution finished: 11/05/2010 15:42:08.  Return code: 8.

PERF: TickCount=4599343 Name=RunSetup Description=End function

Bin für jeden Vorschlag dankbar.

Top-10-Beitragsschreiber
1.714 Beiträge

Google wirft dazu das hier aus: http://support.microsoft.com/kb/979513

Hast du denn mal nachgeschaut wie hoch die CPU Last ist und ob ein Prozess dort etwas ausbremst? Was für eine Installation ist das? Sharepoint und SQL Server auf einer Box oder getrennt (DNS-Problem)?

Beste Grüße,
Christian

http://www.sharepoint-rhein-ruhr.de

Ohne Rang
12 Beiträge

Normal 0 21 false false false DE X-NONE X-NONE MicrosoftInternetExplorer4

Hallo,

vielen Dank erstmal für die Unterstützung soweit.

Wie letzte Woche geschrieben, ist die CPU-Last okay. Zu 99% Leerlauf und kein Prozess scheint zu hängen – habe mich wohl falsch ausgedrückt sorry. Die RAM-Nutzung ist auch okay, 66MB hat die mmc.exe (Server-Manager), gefolgt vom Explorer mit 16MB.

Wie schon geschrieben starten diverse Dienste nicht, was wohl das Problem verursacht, so wie ich das sehe. Im Server-Manager steht durchgehend „Daten werden gesammelt….“ Und das auch nach mehreren Stunden. D.h. hier geht es nicht voran.

http://img443.imageshack.us/img443/1884/servermanagere.png

Die Dienste sehen, wie schon erwähnt, in etwa so aus…. (sortiert nach „Startyp“ automatisch)

http://img153.imageshack.us/img153/3549/dienste1.png

Zu deinem Link.. in dem KB-Artikel geht es um Probleme, die auftreten, wenn man von WSS3.0 auf den 2010er aktuallisiert, was hier nicht der Fall war. Den DNS-Reg-Eintrag aus dem Artikel habe ich bei meinem Server sowieso nicht drin. Ich bin nun übrigens endlich wieder eingelogged und versuche den SharePoint ohne abgesicherten Modus runterzuwerfen. Ich hab auf „entfernen“ geklickt und warte nun schon ca 30min auf weitere Lebenszeichen. Mal sehen was da noch so kommt.

Thema SQL-Server, der liegt auf demsleben Server wie der Sharepoint, glaube ich. Ich musste jedenfalls im Setup niergendwo einen SQL-Server anwählen und auf dem besagten Server sehe ich auch einen Dienst, der SQL-Server (Sharepoint) heisst. Ich glaube mich zu erinnern, dass der SQL-Server in den Vorinstallationen mit draufgezogen wurde.

Langsam bin ich echt am verzweifeln…

Top-10-Beitragsschreiber
1.714 Beiträge

Also nur, weils in dem einen Artikel um ein Upgrade geht und nicht um eine Neuinstallation, ist es noch nicht so, dass die Ursache nicht die gleiche sein kann ;-)

Ich habe gerade nicht soviel Zeit um noch weiter zu suchen, ich schaue mal im Laufe des Tages ob ich noch was finde.

Beste Grüße,
Christian

http://www.sharepoint-rhein-ruhr.de

Ohne Rang
12 Beiträge

Nur um den Thread abzuschließen, die kurze Erfolgsmeldung.

Problem nicht wirklich gefunden, doch im 3.Versuch erfolgreich installiert. Die einzige Änderung zu den vorherigen Versuchen war die Umstellung des Servers auf  Server 2008 R2 Enterprise edition.

Seite 1 von 1 (9 Elemente) | RSS