SharePointCommunity
Die deutschsprachige Community für SharePoint, Microsoft 365, Teams, Yammer und mit Azure
Konfiguration eines Fahrrads auf Basis von SAP Variantenkonfiguration

Blogs

Michael Greth [SharePoint MVP]

Meet Mike

14.-17.11.2016 ESPC 2016 Wien 

Partner

Subscription

Michael Greth Blog
feedburner count
SharePointPodcast
feedburner count

Bookmark and Share

MVP AWARD 1998 - 2016

Syndication

Archives

Im 4.Teil der Gastbeitäge von Ralf Kuhn zum Duet Enterprise for SharePoint geht es heute um ein Beispiel für eine Duet Implementierung aus dem Produktionssektor.


Heute möchte ich ein Beispiel für eine Duet Implementierung aus dem Produktionssektor bringen. Nahezu alle großen Automobilhersteller erlauben die Konfiguration eines Fahrzeugs direkt auf ihrer Homepage auf Basis eines Webinterfaces. Hinter der Konfiguration stecken viele Regeln, welche Teile man mit welcher Ausstattung kombinieren kann. Für die Steuerung der Produktion eines solchen Fahrzeugs sind die Teile und ihre Abhängigkeiten zusätzlich im SAP gepflegt, in der sogenannten Variantenkonfiguration. Das grundsätzliche Problem ist, dass die Abhängigkeiten und die Teile doppelt eingegeben werden müssen. Am Beispiel eines Fahrradkonfigurators und mithilfe der Duet Schnittstelle soll dieses Problem gelöst werden.

Der erste technische Schritt ist somit, alle Teile aus dem SAP zu gewinnen. Außerdem soll jedes Teil mit seiner Teilegruppe (zum Beispiel Reifentypen) gekennzeichnet werden. Dafür wurde im SAP System eine eigene RFC Schnittstelle geschrieben, da dies im Standard nicht vorhanden ist. Im SharePoint stellt sich das dann als Liste der Teile dar. Der zweite, wesentlich komplexere Schritt ist die Reduktion der Auswahl durch schon gewählte Teile. Zum Beispiel sind eventuell nicht alle möglichen Sattel verfügbar, wenn man sich für einen bestimmten Rahmen entschieden hat. Dieses Problem lässt sich durch die Filtermöglichkeiten im Duet lösen, indem man die Liste der Teile durch die schon ausgewählten Teile filtert. Damit werden die komplexen Abhängigkeiten der Teile im SAP belassen und über die Duet Schnittstelle abgefragt. Die Bilder für die Fahrradteile kommen typischerweise aus einer Medienbibliothek, hier kann man die Standardbildbibliothek von SharePoint verwenden und diese mit der Liste der Teile kombinieren.

Eine Oberfläche auf Basis von Silverlight rundet das Gesamtbild eines Fahrradkonfigurators optisch ab. Details hierzu finden sich im Video:

 


Bereitgestellt 1 Jun 2012 11:08 von Michael Greth
Gespeichert unter: , , , ,