SharePointCommunity
Die deutschsprachige Community für SharePoint, Microsoft 365, Teams, Yammer und mit Azure
Mögliche Features für SharePoint 2009

Martin Hipfinger über Twitter einen interessanten Link erhalten, welcher mögliche Features der kommenden Version von SharePoint aufführt. Adrian Bucher hat den Beitrag mal ins Deutsche übersetzt und die Beschreibungen noch etwas ergänzt:

Feature Beschreibung Wahrscheinlichkeit Quelle
64-bit only SharePoint v14/2009 wird nur als 64bit Version ausgeliefert. Es wird also keine 32Bit Versionen von SharePoint mehr geben. bestätigt TechNet
Silverlight Silverlight 2.0 WebParts oder komplettes Silverlight UserInterface. Silverlight gibt es ja für fast alle Browser. Dieser Schritt scheint möglich, würde sogar interessante Möglichkeiten schaffen.   

Ich aber glaube, dass es bei WebParts bleiben wird. Das ganze UI auf Silverlight zu migrieren, würde einen Rückschritt für die Kompatibilität von SharePoint zu Clients bedeuten.

ziemlich sicher Spekulation
Super-Lists SQL-Tabellen-ähnliches Verhalten für SharePoint Listen. Bill Gates spricht davon, SharePoint Listen besser abfragen zu können und Listen auch besser skalieren zu können. Es ist aber noch etwas schwammig.   

Heute ist das mit den Listen ja so eine Sache: Abfragen sind über Views möglich, Relationen (*hoff*) gibt es nicht, nur Lookups, und grosse Listen (>2000 Items) werden von Microsoft nicht empfohlen.

möglich Bill Gates
Groove Integration Anwender, welche Groove installiert haben, könnten mehr Synchronisationsoptionen angezeigt werden.   

Auch schreibt Ray davon, dass SharePoint das UI von Groove wird. Ich könnte mir vorstellen, dass mit einer Groove-Umgebung User Inhalte von SharePoint offline verfügbar machen könnten. Dokumente von SharePoint offline verfügbar. So quasi der Colligo von Microsoft.

möglich Ray Ozzie
Master Data
Management
Mittels MDM könnte SharePoint besser mit anderen Datenbanken arbeiten.Der Witz: Es gibt nur eine Version des Datensatzes, MDM hat Prozesse, welche sicherstellen, dass es nur eine Version bleibt (Sync,…) Microsoft lässt dies unter dem Codenamen “Bulldog” laufen.   

Klingt interessant (hier lesen). SharePoint könnte so noch viel stärker bei Datenbereitstellung und -bearbeitung als UserInterface fungieren.

ziemlich sicher Microsoft MDM
XHTML-compliant
output
SharePoint wird auf sauberem XHTML basieren. Die aktuelle Version von SharePoint verwendet im default.master keinen Doctype.  möglich Spekulation
FAST search
integration
Die Suche wird durch FAST-basierende Technik und WebParts ersetzt. Da Microsoft mit FAST ein interessantes Produkt eingekauft hat, scheint eine Implementation in SharePoint in meinen Augen sehr wahrscheinlich. Ob es zur Version 14 reicht, sei aber dahingestellt. kann sein CMS Watch
ODF and PDF
support
 Es werden keine speziellen Filter mehr benötigt, um aus ODF (Open Document Format)- und PDF-Dateien die Inhalte und Metadaten zu extrahieren.    

Interessant wird es aber wohl wieder einmal mehr bei PDF. Adobe wird hier sicher wieder interventieren. PDF ist doch schon bei Office 12/2007 in der Beta drin gewesen und dann im Fertigprodukt nur als Addon verfügbar gewesen.

möglich Microsoft
CMIS support Content Management Interoperability Services werden es SharePoint ermöglichen, mit anderen ECM’s via WebServices zu kommunizieren. Mit IBM, EMC, OpenText, Oracle und SAP bauen alle mit am CMIS-Standard. Insofern könnte das gut kommen. ziemlich sicher Microsoft
Claims-based Authentication 
mechanism
Das Ziel ist, dass SharePoint mit jedem Corperate Identity System arbeiten kann, um User zu autentifizireren. Hierzu zählen Active Directory, LDAPv3-basierende Verzeichnisse, LiveID, OpenID und InfoCard Systeme wie Microsofts CardSpace oder Novells Digital Me. kann sein Network World

Bereitgestellt 23 Okt 2008 11:12 von Steffen Fischer