SharePointCommunity
Die deutschsprachige Community für SharePoint, Microsoft 365, Teams, Yammer und mit Azure
Vegas die Sechste - Workflows mit SharePoint Designer 2010, InfoPath 2010 und Visio 2010

Blogs

Fabian´s Blog [SharePoint MVP]

Syndication

Mittwoch, 9:00 Uhr. Der dritte Tag der SharePoint Conference 2009 hat begonnen. Den heutigen Morgen werde ich mit einem entspannten Thema starten und mir die Session zu SharePoint Designer 2010 Workflows anschauen. By the way: Ich habe noch zwei angefangene Berichte vom gestrigen Tag, die ich aber vermutlich erst in der kommenden Woche nachliefern kann. Bei den kurzen Pausen und dem reichhaltigen Programm ist es gar nicht so einfach, die Artikel direkt vollständig auszuformulieren.

Hier die wichtigsten Fakten zu den neuen Workflow Features des SharePoint Designers, Visio und InfoPath:

Der SharePoint Designer 2010 unterstützt drei Workflow-Typen:

  • Direkt angehangene Listenworkflows
  • Wiederverwendbare Workflows
  • Site Workflows

Im Designer selbst werden Workflows und die dazugehörigen Komponenten über ein Art Dashboard sehr übersichtlich dargestellt. Entwickler können sich darüber freuen, dass SharePoint Designer-Workflows in Zukunft mit Visual Studio 2010 weiterverarbeitet werden können. Die Erstellung von neuen Workflow-Aktivitäten sieht auf den ersten Blick sehr anwenderfreundlich aus.
clip_image002

InfoPath 2010-Intregration
Interaktionsformulare können über InfoPath 2010 modifiziert werden.
clip_image004

Damit lassen sich in Workflowformularen sämtliche Funktionen von InfoPath nutzen, wie zum Beispiel Regeln, die Einbindung von Backend-Daten oder bedingte Formatierungen.

Visio Workflows Designer
Ein neues Feature von Visio 2010 ist die Erstellung von SharePoint Workflows. Die über Visio entworfenen Workflows können von dieser Stelle exportiert und dann vom SharePoint Designer importiert werden. Yes!
clip_image006

Visio Workflows-Visualisierung
Durch die Visio Services werden Workflow-Schritte, ähnlich Nintex Workflows, innerhalb der SharePoint-Oberfläche visualisiert.
clip_image008

User Profile Data Source
Auch ein sehr interessantes neues Feature ist die Anbindung der Profildatenbank als Datenquelle. Damit lassen sich zum Beispiel Manager Approval-Prozesse deutlich effizienter implementieren.

WSP Solution Package Export
SharePoint Designer Workflows können über einen Klick als WSP-Datei exportiert und darüber in Visual Studio 2010 weiterverarbeitet werden!

Durch den Zusammenschluss von SharePoint Designer, InfoPath und Visio lassen sich sehr vielversprechende Workflow-Lösungen realisieren. Sollten diese drei Werkzeuge nicht ausreichen, besteht die Möglichkeit, die SharePoint-Workflows über Visual Studio 2010 zu erweitern. Die neuen Workflow-Funktionen sind sicherlich noch nicht mit den der Nintex Workflows zu vergleichen (kein Looping, kein Machine Stage und nicht so viele Aktivitäten), kommen der spezialisierten Lösung aber ein deutliches Stück näher.


Bereitgestellt 21 Okt 2009 22:41 von Fabian Moritz

Kommentare

Michael Greth [SharePoint MVP] geschrieben SharePoint Kaffeetasse 132
on 22 Okt 2009 10:36

SharePoint 2010 SharePoint-Lizenzierung: Windows SharePoint Services (WSS 3.0) wird zu SharePoint Foundation